Orpheo Club

Ende der 80er Jahre eröffnete in der Marburger Straße das Orpheo. An der Tür des Orpheo stand der Emilio, ein großer schwarzer Mann mit einem scharf geschnittenen Crew-Cut und einem schwarzen Mantel, der ihn ein wenig wie Wesley Snipes aussehen ließ.
Drinnen liefen RnB & Soul Klassiker wie „Oops Upside Your Head“, „Ain’t nobody“ und „Brick House“. 1997 wurde der Club geschlossen, da Emilio angeblich von der Mafia getötet wurde, was sich aber später als Legende herausstellte.

Beitrag zur Überpüfung melden

Deine Meinung?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Kommentare

0 comments

Erstellt von Micha

Ich habe meine Kindheit und Jugend in den 70er und 80er Jahren verbracht und posten daher am liebsten über diese Zeit :-)

Ferris macht blau

Frei-, Fahrten- und Jugendschwimmer Abzeichen