Flaschendrehen

Nichts als eine leere Flasche und viele Kinderköpfe voller lustiger Einfälle braucht es für diesen Partyklassiker. Alle Spieler setzen sich im Kreis auf den Boden, in die Mitte wird die leere Flasche gelegt. Das Geburtstagskind darf anfangen.

Es denkt sich eine kleine Aufgabe aus und nennt sie laut, zum Beispiel: „Hüpfe auf einem Bein einmal um den Sitzkreis herum!“ Dann wird die Flasche angeschubst, sodass sie sich wie ein Kreisel dreht. Die Flasche stoppt und zeigt mit dem Flaschenhals auf einen Mitspieler. Derjenige, auf den die Flasche nun zeigt, muss die Aufgabe lösen. Danach ist er selbst an der Reihe, sich eine Aufgabe zu überlegen und die Flasche zu drehen. Eine lustige Variante: Wer die Aufgabe nicht löst, muss ein Pfand abgeben, zum Beispiel sein Armbändchen oder einen Schuh. Die Pfänder werden in einem großen Karton gesammelt und am Ende herausgezogen. Um sein Pfand zurückzubekommen, muss man wieder eine kleine Aufgabe lösen.

Die Standardaufgabe ist, ein Mädchen oder einen Jungen zu küssen.
In einer Variante wird bei falscher Antwort oder bei Nichterfüllung der Aufgabe eine Strafe verhängt, die der Betreffende dann erfüllen muss.



Flaschendrehen Erinnerst Du Dich? Erzähle uns über Deine Erinnerung an damals. Zum Kommentar. Lieben Dank!!!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die maximal Dateigröße: 10 MB. Sie können hochladen: Bilder. . Drop files here

1 Kommentar zu „Flaschendrehen“

  1. Das haben wir früher als Kinder auch noch gerne gespielt, so einfach und doch so lustig!
    Ja man brauchte wirklich nur eine Flasche zum drehen um sich stundenlang beschäftigen zu können mit der Familie und den Freunden.

Nach oben scrollen