VHS Videokassetten

Als stolzer Besitzer eines Video-Rekorders in den 80er Jahren hatte ich dutzende von VHS Videokasetten. Besonders in Erinnerung sind mir die BASF-Videokasetten und TDK-VHS-Videokassetten geblieben. Es gab natürlich noch dutzende andere Marken auf die man seine Fernsehsendungen aufnehmen, oder Videofilme kopiere konnte.

Beitrag zur Überpüfung melden

Anzeige

Deine Meinung?

42 Points
Super Schlecht

4 Kommentare

Kommentar erstellen
  1. das war meine Welt. Endlich Filme und Sendungen aufnehmen und abspielen. Irgendwann hatte ich Hunderte im Regal, das extra im Flur aufgebaut werden musste. Ich legte auch auf bestimmte Marken wert. TDK, Sony und Fuji waren top. Und nicht über 240 Min. Lieber 195er.
    Und was ich alles angestellt habe um an Aufnahmen zu kommen. Einmal hab ich sogar einen TV Geräte Händler bekniet mir ein exklusiv Madonna Konzert auf Sat1 aufzunehmen, wir hatten noch kein Kabel. Es hat geklappt, was war ich happy! Ich hab selten was verliehen, nur da hatte ich mich überreden lassen. Als ich die Cassette wieder bekam war ich verwundert über das kleinlaute Verhalten. Als ich später ins Video rein schaute wusst ich warum. Mein Kumpel hat im suff versehentlich was aufgenommen und den Anfang gelöscht. Ab da ging nichts mehr ausser Haus und Löschsicherungen wurden aus
    gebrochen.

  2. Wir haben damals bei BECOM, AGFA (wurde dann von BASF übernommen) erst VCC, später dann nur noch VHS-Videokasetten hergestellt. Das Werk war in der Quickborner (Märkisches Viertel). Ich hatte privat zuerst die Betamax-kasetten später dann auch die VHS-kasetten.

  3. Ich habe sie noch regaleweise! Sogar noch den passenden Videorekorder. Ob sie aber noch zu gebrauchen sind, fragt sich. Hab´s schon lange nicht mehr ausprobiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 10 MB. You can upload: image. Drop file here

Anzeige
Anzeige

Ferris macht blau

Flash Gordon Film