Wum und Wendelin – Der große Preis

Der Hund Wum und Wendelin der Elefant sind eine Schöpfung von Loriot aus den 70er Jahren. Wum und Wendelin wurden von Wim Thoelke für die Fernsehshow „Der große Preis“ entdeckt und zum festen und beliebten Bestandteil der Sendung. Beide riefen meistens „Thöööölke“, woraufhin Wim Thoelke vor eine große Leinwand trat, auf der auch Wum & Wendelin erschien. Wim Thölke unterhielt sich während der Show mit dann mit beiden, wobei Wum und Wendelin zum Abschluss sagten „Stichtag für den großen Preis, Samstag in acht Tagen“ und Wum dabei sein Ohr und Wendelin seinen Rüssel verknotete.

Beitrag zur Überpüfung melden

Deine Meinung?

52 Punkte
Super Schlecht

Kommentare

Kommentar erstellen
  1. Das war für mich irgendwie der Höhepunkt der Rateshow „Der große Preis“ von Wim Tölke. Später kam noch der Blaue Klaus dazu. Das war für mich besonders im Nachhinein lustig, da mein Mann Klaus hieß. Besonders beliebt war auch der Song: „Ich wünsche mir eine kleine Miezekatze“.

  2. Habe die beiden auch sehr gern gemocht! Auch die Show „Der große Preis“ schaute ich sehr gern. Man konnte so immer einiges dazulernen, bzw. sein Wissen überprüfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Renault 4

Himmi Jimmi Eis