Schlotfeger – Hippen

Was brachte man in den 70ern gerne vom Konditor um die Ecke mit, wenn die Verwandtschaft zum Kaffeekränzchen vorbei schaute? Schlotfeger, auch Hippen genannt. Leckere dünne Knusperröllchen. Mit Kuvertüre überzogen und die Enden mit Schlagsahne zu gespritzt. Mal mehr, mal weniger, je nach Konditor. Die waren lecker und ich würd die gerne mal wieder probieren. 



Schlotfeger – Hippen Erinnerst Du Dich? Erzähle uns über Deine Erinnerung an damals. Zum Kommentar. Lieben Dank!!!

Jetzt abstimmen

38 Stimmen
Super Schlecht
Mehr

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die maximal Dateigröße: 10 MB. Sie können hochladen: Bilder. . Drop files here

1 Kommentar zu „Schlotfeger – Hippen“

  1. Eine selten gewordene Rarität. Bei unserem Bäcker schmeckte der Teig ganz leicht nach Lebkuchen.
    Wenn ich heute diese Röllchen bei einem Bäcker finde, wird das natürlich gekauft!

Einloggen

oder über

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Hier registrieren

Passwort vergessen?

Gib deine Kontodaten ein und wir senden dir einen Link, um dein Passwort zurückzusetzen.

Der Link zum zurücksetzen deines Passwortes scheint ungültig oder abgelaufen zu sein

Einloggen

Datenschutz ist uns wichtig!

Zur Sammlung hinzufügen

No Collections

Hier findest du alle Kollektionen, die du zuvor erstellt hast.

Nach oben scrollen