Kaugummiautomat

Der Kaugummiautomat auf dem Weg zur Schule oder in der Nähe der Wohnung war die große Taschengeldfalle für uns. Mit 10 Pfennig gab es Kaugummis, Ringe, Schlüsselanhänger, Überraschungskugeln oder auch mal nix, wenn der Automat mal wieder klemmte. Natürlich musste man auch immer schauen, ob ein anderes Kind vielleicht das Wechselgeld nach dem Drehen der Kurbel vergessen hat. Auf jeden Fall eine tolle Kindheitserinnerung an die 70er Jahre.

Kaugummiautomat Erinnerst Du Dich? Erzähle uns über Deine Erinnerung an damals. Zum Kommentar. Lieben Dank!!!

Jetzt abstimmen

366 Stimmen
Super Schlecht
Mehr

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die maximal Dateigröße: 10 MB. Sie können hochladen: Bilder. . Drop files here

7 Kommentare zu „Kaugummiautomat“

  1. An der FH Leonardo-Campus Münster gibt es einen sogenannten „Campomat“, der aus einem ehemaligen Kaugummiautomat gefertigt wurde. Für 10 ct kann sich jeder eine Kapsel ziehen, die Studierende befüllt haben.
    Mehr Infos gibt’s hier: campomatmsd.editorx.io campomat

  2. Hier ein ehemaliger Kaugummiautomat wo man nun Saatgut für Bienen ziehen kann. Da habe ich für meine Mutter auch mal so eine Plastikkugel gezogen. Die sind auch im Sommer schön aufgegangen die Blumen, aber haben dann doch zu viele Bienen auf dem kleinen Balkon angezogen.
    Also eher für den Garten geeignet und nicht für einen kleinen Balkon. meine Mutter hat dann doch wieder andere Blumen genommen wo die Bienen nicht ganz so drauf stehen, war echt zu viel. 🙂
    Aber die Idee finde ich grundsätzlich klasse, so erfüllt der Automat heute wenigstens noch einen guten Zweck wenn man halt da keine Kaugummis und Spielzeug mehr bekommt.
    Die meisten Automaten sind ja mittlerweile ganz verschwunden.

  3. Ja immer diese Spannung wenn man die 10 Pfennig rein steckte umdrehte und hoffte man bekam ein cooles Spielzeug raus und war dann auch mal enttäuscht wenn es dann doch nur Kaugummis waren.
    Bei uns haben sie so einen Automaten noch umgebaut, da kann man nun Saatgut ziehen für den Balkon oder Garten um den Bienen ein schönes Zuhause bieten zu können.
    Der erfüllt nun wenigstens noch einen guten Zweck.
    Aber sonst sind wohl die meisten leider auch bei uns verschwunden diese kultigen Automaten.

  4. Wieso Wechselgeld? Gab´s das denn bei diesen Automaten? Ich kenne nur die normalen, wo man 10 Pfennig einsteckte und umdrehte! Meistens gab´s nur harte Kaugummikugeln und nicht die ersehnten Spielsachen!

Einloggen

oder über

Passwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Hier registrieren

Passwort vergessen?

Gib deine Kontodaten ein und wir senden dir einen Link, um dein Passwort zurückzusetzen.

Der Link zum zurücksetzen deines Passwortes scheint ungültig oder abgelaufen zu sein

Einloggen

Datenschutz ist uns wichtig!

Zur Sammlung hinzufügen

No Collections

Hier findest du alle Kollektionen, die du zuvor erstellt hast.

Nach oben scrollen