LÜK-Kasten Lernhilfe 1967

LÜK-Kasten Lernhilfe 1967

LÜK-Kasten Lernhilfe 1967
https://www.facebook.com/

Als Kind hatte ich auch so einen LÜK-Kasten. Die Abkürzung steht für Lerne, Übe, Kontrolliere. Bereits 1967 von dem Lehrmittelhändler Heinz Vogel entwickelt, sollte er ab den 70ern Schülern als Lernhilfe dienen und wird bis heute verwendet. Er besteht neben dem roten Kasten mit 24 Feldern aus ebenfalls 24 durchnummerierten Plättchen, auf deren Rückseite farbige Formen abgebildet sind. Zusätzlich gibt es dazu ein Heft mit Aufgaben, und hat man diese richtig gelöst, ergibt die Rückseite ein bestimmtes, vorgegebenes Muster. Anhand dessen lässt sich überprüfen, ob die Ergebnisse richtig sind.

Ich glaube aber, dass ich damals als Kind zumindest anfangs den Sinn dahinter gar nicht richtig verstanden hab und einfach nur mit der Rückseite der Plättchen hübsche Muster gelegt hab. 🙂

Beitrag zur Überpüfung melden

* Anzeige *

Deine Meinung?

7 Points
Super Schlecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die maximal Dateigröße: 10 MB. Sie können hochladen: Bilder. Drop file here

* Anzeige *
* Anzeige *
Schöne Frau: "ich rauche gern"

Schöne Frau: "ich rauche gern"

Fang die Maus – Spiel von Arxon

Fang die Maus – Spiel von Arxon