Kinder-Trinkflasche

Eine typische Kinder-Trinkflasche aus den 70er Jahre, die wir in den Kindergarten oder die Schule mitgenommen haben. Es gab verschiedene Aufkleber (Schiff, Auto, Eule) auf der Flasche. Was den meisten von uns daran in Erinnerung geblieben ist, war der starke Plastik-Geruch. Der Inhalt der Trinkflasche wie Wasser oder Saft schmeckte nach einiger Zeit ebenfalls nach Plastik. Außerdem waren viele der Kindertrinkflaschen nicht richtig dicht, so dass der Saft oder Tee immer auslief. Heutzutage kaum denkbar, aber früher normal.

Beitrag zur Überpüfung melden

Deine Meinung?

41 Punkte
Super Schlecht

Kommentare

Kommentar erstellen
  1. Kenn auch noch. In der DDR hatte die die selbe Form, die Flasche war nur milchigweiß, hatte einen ebensolchen schraubverschluss (hier nicht sichtbar unter dem grünen Trinkbecherdeckel) und eben den farbigen Trinkbecher. Das Platikaroma des mitgeführten Tees steht für mich heute noch für Wandertag, Ferien, Freibad, Picknik udn erinnert mich immer wieder an diese Zeiten…

  2. Erinnere mich ebenfalls noch an diese Flasche und an diesen schrecklichen Geruch bzw. Geschmack! Wer weiß, was das alles für Giftstoffe waren – naja später gab es dann den Emil aus Glas in einer Tragetasche aus Stoff und Styropor! Den hab ich dann für meine Kinder genommen!

  3. Genau diese habe ich auch bekommen als ich in den Kindergarten kam. Ich weiß nicht, ob ich die noch habe. Ich bin 1979 in den Kindergarten gekommen und wurde mir immer umgebunden. Ist schon lustig was damals alles so gab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Trockenhaube – Schwebehaube

Elliot das Schmunzelmonster Film 70er Jahre

Elliot, das Schmunzelmonster