, Holzklapperer Latschen

Holzklapperer Latschen

Hattet ihr auch diese Holzlatschen mit Fussbett und einem Schnallen Riemchen. Mitte der 70er hatten alle plötzlich die Dinger an. Die hießen bei uns Holzklapperer. Wir sind damit in die Schule, mit Rad gefahren und Kilometer ins Freibad gelatscht. Im Hochsommer hast unter der Fußsohle geschwitzt und bist ständig aus den Dingern gerutscht und hast sie beim rennen verloren… schön wars, dann kamen die Clogs

Holzklapperer Latschen? Wir freuen uns über Deine Erinnerung oder ein Bild im Kommentar. Lieben Dank!!!

Beitrag zur Überpüfung melden

Anzeige

Deine Meinung?

97 Points
Super Schlecht

15 Kommentare

  1. @ JAKOB
    gehts noch? Das hier ist kein Fetisch Blog! Geht nach Tumbl oder Bdsmlr wenn ihr meint euch über anregende Vorzüge von Holzlatschen auszulassen. Da könnt ihr meinerwegen noch soviele Nacktbilder posten, auch wenn man sich manchmal wünscht nichts gesehen zu haben. Ich bin sehr offen und Toleranr, aber verschont uns wenigstens hier mit Euren Laster!

  2. @ Hans-Jürgen Weber und JAKOB
    Das ist ein netter Erinnerungsplatz und kein Fetisch Forum! Hier möchten sich Erwachsene erinnern womit sie sich als Kinder sich amüsiert haben. Hier haben auch Kinder Zugang!
    Geht eurem Laster auf passenden Blog Seiten nach!
    Mit Grüssen Jo

    • Danke JoakaJo für den Hinweis.

      Auch ich finde den Post JAKOB deplaziert und daneben.

      So etwas ist hier fehl am Platt

  3. Meine ersten Klapperlatschen von Berkemann habe ich so wie viele Kinder Ende der 1970er Jahre auf klassische Weise bekommen. Auf ärztliche Empfehlung wechselte ich im Januar 1979 von herkömmlichen Pantoffeln zu Holzlatschen als Hausschuhe. Am Anfang eher anstrengend und gewöhnungsbedürftig das Laufen in Klepper war das Tragen nach der Eingewöhnungsphase dann sehr angenehm. Das Laufen auf dem harten Holzfussbett war für mich wohltuend angenehm. Ich bin den Kleppern über Jahrzehnte treu geblieben und trage diese immer noch regelmäßig daheim und häufig bei schöner Witterung auch draußen. Dazu im Wechsel oft auch noch Holzclogs verschiedener Hersteller.

  4. Ja, absolut toll trage sie in allen Varianten mit und ohne Noppen. Ein sehr ansprechendes Bild, Männer Fuesse mit Holzsandalen gefallen mir sehr.

  5. Die Schwester meiner Freundin hat sich öfter Klamotten von ihr (ungefragt)geliehen.Sie verschwand mit einem Kleid und den Klapperlatschen von Berkemann.Es waren meine😀ich musste am nächsten Morgen Schuhlos nach Hause.

  6. Ich trage die B100 Latschen seit den 80ern.Ein tolles Tragegefühl , nur ohne Socken zu kurzen Hosen In der Schulzeit musste ich die nach leichten Rangeleien öfter neben mir suchen.wenn die Brille mit weg war kroch ich am Boden rum.😀Die erinnern an die Jugend.

  7. Ich erinnere mich noch sehr gut an diese Holzklepper. Wir hatten damals ein Haus mit 3 offenen Holztreppen:
    Mein Vater, meine Schwester und ich trugen diese Klepper als Hausschuhe. Besonders wir Kinder rannten ständig damit treppauf und treppab, was meine Mutter immer fast in den Wahnsinn trieb! 😁

  8. Ich liebe Holzklepper!! Ich habe jetzt 10 Paare. Die sind alle modifiziert von B100- ähnlichen Holzsandalen, wobei ich die Sohlen erhöht habe und die Schlitten für die Bänder umso 2-3 cm nach vorne erlängert habe, damit man sich etwas anstrengen muss um die Klepper nicht zu verlieren (ich mag es sehr mich beim Gehen ein Wenig bemühen zu müssen 🙂 ). Seit einige Jahren trage ich die auf meinem Job, so etwa von Anfang April bis Ende Oktober, meistens mit Socken. Meinde Kollegen sind damit ganz okay und die wenige Bemerkungen die ich bekomme sind nur positiv.

  9. Mein Schulfreund hatte sie in den Siebzigern. Einmal besuchte er mich mit dem Fahrrad an einem Sommertag mit 25°C. T-Shirt, kurze Hose, barfuß mit den Holzsandalen kam er angeklappert. Ein anderes
    Mal sah ich ihn bei sich zu Hause im Garten knieend, so dass ich seine Fußsohlen sah. War irgendwie schön
    anzusehen, seine nackten Füße zu seinen nackten braungebrannten Beinen. Doch ich getraute mich zu so was nicht. Nach der Jahrtausendwende kaufte ich mir auch welche, Berkilette. Eines Tages ging ich im Sommerurlaub in einem Hotel nachmittags mit diesen zum Kuchenbuffet. Die Bedienung, eine junge Dame begrüßte mich sehr freundlich mit einem deutlichen „Hallo“. Jetzt wußte ich, daß das durchaus ankam bei anderen mich so zu kleiden. Ich mag das Tragegefühl und insbesondere Klatsch-Geräusch beim Gehen in diesen Holzsandalen und ich denke auch daß dies gesund ist. Aber schade, dass es die Orginal-Holzsandale mit dem besonderen Fussbett aus den Siebzigern nicht mehr gibt. Meines Wissens ist dies das Fussbett nach Dr. Thompsen. Gruss von Hans-Jürgen

  10. Ja, stimmt. Anfangs schwierig zu tragen, bis man sie mit den Zehen gut festhalten konnte. Aber dann hat man sie fast immer und überall getragen. Zu Hause als Hausschuhe ganzjährig und im Sommer auch draußen ständig. Barfuß auf dem Holz ist das auch ein angenehmes luftiges Feeling.

    Trage sie auch heute noch gelegentlich.

  11. Die hatte ich auch und habe sie noch. Ja man musste sich am Anfang an sie gewöhnen aber dann zog man sie immer an. Und immer barfuss

  12. Anzeige

, Die Weisse Schokolade von Nestle

Die Weisse Schokolade von Nestle

, Aral Sammel Poster Oltimer

Aral Sammel Poster Oltimer

Anzeige