Trockenhaube – Schwebehaube

In den 70ern gab es Haartrockenhauben von Firmen wie Krupps (z.B. das Model Solitaire). Diese sogenannten Schwebehauben wurden durch einen Fön aufgeblasen. Die warme Luft entweicht dabei aus kleinen Löchern und trocknet dadurch die Haare. Für viele Frauen war das die günstige Alternative zur Trockenhaube beim Friseur. So hielt die Dauerwelle etwas länger. Wenn man seine Mutter oder Oma das erste mal so sah, hat man aber einen ordentlichen Schreck bekommen :-)